Tour Name : Persisch Ruhm  
Details : Tehran (2N), Ardebil (2N), Tabriz (2N), Takab (1), Hamedan (2N), Kermanshah (1N), Ahwaz (2), Shiraz (3), Kerman (2), Yazd (2), Isfahan (2), Kashan (1)
Duration : 23 Days

Persisch Ruhm


Tag 1: Teheran

Gleich beim Ankunft in Teheran werden Sie am Imam Khomeini Flughafen (IKIA)von unserem Reiseleiter herzlichst empfangen.Sie werden ins Hotel gefahren,wo Ihnen der ganze Vormittag frei zur Verfügung steht.Am frühen Nachmittag kommen Sie ins Genuss,sich mit Reza Abbasi Museum vertraut zu machen.Das Museum hat schon einiges zu bieten und zwar Exponate die ein Alter von über 2000 Jahre auf dem Bückel haben bis Gegenstände aus dem Gegenwart.Bevor Sie ins Hotel gelangenwerden wir gemeinsam in einem traditionellen Restaurant zum Abend essen.
   


Tag 2: Teheran

Den Tag starten wir im Golestan Palast setzen unsere Führung dann im National Museum und Kronjuwelen Museum fort.Am späten Nachmittag bummeln wir auf dem kleinen Bazar im Norden von Teheran und kommen mit den einheimischen ins Gespräsch,die sich auf jedem Besuch der Touristen sich wahnsinnig freuen.

         


Tag 3: Teheran-Ardebil (579Km)

Nachdem Frühstück verlassen wir die Hauptstadt richtung Ardebil.Auf dem Weg dahin schauen wir uns den zweit gröβten Kuppelbau der Welt nach Santa Della Fiore in Florenz an,die Sultaniye Kuppel befindet sich in zanjan.



Tag 4: Ardebil

In Ardebil werden wir uns im Masoleum von Sheikh Safi-Ad Din mit den Sufi Orden vertraut machen.Für Ihre geistliche Erholung machen wir einen Ausflug nach Sar-ein ein Kurort in der Nähe von Ardebil.Die Mineralquellen in Sar-ein sind für ihre therapeutiche Qualitäten von nutze.Am Abend machen wir einen Spaziergang um den Shoorabil See in Ardebil.Ü in Ardebil
   


Tag 5:Ardebil-Tabriz (216 Km)

Heute fahren wir richtung Tabriz weiter.Das Zentrum einer sehr alten Zivilisation.Die blaue Moschee und El-Goli Garten schauen wir uns an diesem Tag an.Ü in Tabriz

   


Tag 6:Tabriz

Am Ufer des Grenzfluβes Aras im Nord-West Irans besichtigen wir heute die St.Stephan's Katedralle  (Unesco Weltkulturerbe) Ü in Tabriz

   


Tag 7: Tabriz-Takab (300Km)

Nach einem Spaziergang auf dem groβen Bazar in Tabriz begeben wir uns richtung Takab.Auf der Fahrt nach Takab machen wir einen Zwischenstopp in einem einzigartigen Dorf namens Kandovan.Das auβergewöhnliche an Kandovan sind die sämtlichen Wohnhäuser,die spitzformige Dächer der Häuser und im Allgemeinen die Entstehungsform der ganzen Wohnhäuser sind durch Erosionen entstanden.Ü in Takab

   


Tag 8: Takab-Hamedan (245Km)

Vor Hamedan haben wir auf dem Weg ein 1500 Jahre alten Feuertempel (Takhte Soleyman) der auch von Unesco unterstützt wird zu bewundern.Wir übernachten in Hamedan



Tag 9: Hamedan

Heute wird unser Reiseleiter uns den Steinlöwen ,die ehemalige Residenzstadt der Meder (c.a 800 v.c),das Grab von Avicenna und Ganjnameh die Felsreliefs der Achamäniden zeigen.Ü in Hamedan
      


Tag 10: Hamedan-Kermanshah (220Km)

Morgens fahren wir nach Kermanshah.Unterwegs halten wir in Kangavar an um eine Zeit bei Anahita Tempel zu verbringen.In der Nähe von Kermanshah haben wir gleich unsere nächste Besichtigung und zwar Reliefs aus unterschiedlichen Zeitperioden.Taghe bostan kommt dann in Kermanshah.Ü in Kermanshah

      


Tag 11: Kermanshah-Ahwaz (484Km)

Die Falak ol Aflak Festung in Khorram Abad ist vor Ahwaz zu besichtigen.Gegen Abend sind wir in Ahwaz.( Ü in Ahwaz)




Tag 12: Ahwaz-Susa-Shushtar (120Km)

Einen 3200 Jahre alten Tempel schauen wir nach unserem Frühstück uns in Susa an.Zur Zeit ist er der best erhalten gebliebene Temel der Welt.Gleich in der Nähe vom Ziguratt ist das Haft Tape Museum.Ein Paar Kilometer weiter enfernt liegt das Grab von Daniel.Den Tag beenden wir erst nach dem wir erfahren haben was die Fuktion der riesigen Wassermühlen in Shushtar vor 1500 Jahre waren.(Weltkulturerbe).Ü in Ahwaz

      


Tag 13: Ahwaz-Shiraz (528Km)

Nach dem Frühstück geht die Fahrt nach Shiraz weiter.Unterwegs bleiben Bishapoor als ehemalige Stadt der Sassaniden und Tangeh Chogan zu besichtigen.Ü in Shiraz

      


Tag 14: Shiraz

Sie dürfen sich heute auf eine hoch interesante City-Tour in Shiraz freuen.Unser Reiseleiter nimmt Ihnen mit sich in die Stadt der Rosen,die Nachtigalen und die Liebe und zeigt Ihnen die Karimkhan Zitadelle,den Eram Garten,eine theologische Schule,den Vakil Bazaar,Saray Moshir und das Grab von Hafez und Saadi.Ü in Shira

      


Tag 15: Shiraz

Heute morgen treten wir in das Reich der Perser vor 2500 Jahr und lassen uns Persepolis durch die Augen gehen.Wo die Könige auch nach ihren Tod geruht haben werden wir uns auch noch anschauen und der Ort wäre dann bei Ihnen unter Naghshe Rostam zu verstehen.Der Ausflug nach Pasargade,wo das Grabmal von Kyroβ der groβe steht wird den Tag vervollständigen.
      


Tag 16: Shiraz-Kerman (563Km)

Heute auf dem Weg nach Kerman stehen uns Bakhtegan und Maharlu zwei Salzseen bevor und ein palast aus der Sassaniden Zeit unter der Name Sarvestan.Ü in Kerman
   


Tag 17: Kerman

Auch heute machen wir einen Ausflug.Diesmal geht es über eine kultivierte Landschaft nach Bam.Auf dem Rückfahrt werden wir die Zeit,die uns noch bevor steht im Mahan Garten,ein Königlicher Garten aus dem 19J.h,und im Kloster von einem Sufi Orden mit dem Namen Shah Nematollah Vali verbringen.Ü in Kerman

      


Tag 18: Kerman-Yazd (358Km)

Der Ganjalikhan Komplex in Kerman,der in sich eine Karawanserei,ein türkisches Badehaus,ein Versammlungsplatz und eine theologische Schule geheim hält steht uns am Vormittag bevor.Kurz vor Mittag nehmen wir die Straβe nach Yazd.Ein Garten und eine Moschee in der Provinz Yazd kurz vor der Stadt sind ein Besuch wert.Ü in Yazd
      


Tag 19: Yazd

Sie werden davon begeistert sein was solch eine typische Wüstenstadt,die mitten in der Wüste im Niemandsland auftaucht als Touristen Atrakttionen zu bieten hat.Ein Feuertempel der Zoroastrier,wo das Feuer was als heilig unter den persern angesehen wird seit über 1500 Jahre schon brennt.Eine traumhaft schöne Freitagsmoschee,die im Herzen der Stadt liegt.Fahadan Stadtteil,die auch unter der Altstadt von den einheimischen verstanden wird ist auf jedem Fall nicht nur ein Besuch,sondern mehrere wert.Den Tag nicht vor dem Abend Loben steht nicht von ungefähr in manchen Büchern.Am Abend haben wir etwas unvergessliches für Sie vorgesehen.Was ein Zurkhane im Iran zu bedeuten hat wird sich bei Ihnen die Antwort auf die Frage von selber herrausstellen nach Ihrem Besuch in solch einem Haus.Ü in Yazd
      


Tag 20: Yazd-Isfahan (316Km)

Nach einem kurzen Aufenthalt im Dowlatabad Garten und die Anschauung von seinem hohen Windturm,der höchste der Welt,steht uns auf dem Weg nach Isfahan die Stadt Meybod bevor.Eine Karawanserei von den ganzen 999 werden wir besichtigen,einen Taubenturm und ein altes Eishaus 150 jahre alt.Weiterfahrt nach Naeen.Wo eine frühislamische Moschee hoch in den Himmel ragt.Gegen Abend befinden wir uns In Isfahan.Ü in Isfahan

      


Tag 21: Isfahan

"Die Hälfte der Welt" ist die Bezeichnung für Isfahan.So wird die Stadt von den Einheimischen genannt.Unter dem König Shah Abbas der Groβe war die Stadt so prächtig mit Königlischen Gärten und palästen ausgestattet,dass sie mit der Hälfte der Welt verglischen wurde.Naghshe Jahan Platz,Shah Moschee,Lotfollah Moschee,Ali Qapu Palast,der Bazaar,Chehel Sotoon Palast und die zwei 33 Bögen und Khaju Brücken zeugen von der damaligen  Zeit.Lassen Sie sich von den ganzen Bauwerken faszienieren.Ü in Isfahan
      


Tag 22: Isfahan-Kashan (206Km)

Freitagsmoschee wäre für heute unsere letzte Station in Isfahan.Wir fahren zu unserem heutigen Ziel Kashan.Vor Kashan wandern wir gemütlich in Abyaneh als ein unangetastetes Dorf,das auf eine Höhe von Knapp 2000 m über dem Meeresspiegel liegt.In Kashan werden wir uns nachher mit zwei traditionelle Häuser aus dem 19J.h und einen Königlichen Garten beschäftigen.Ü in Kashan
      


Tag 23: Kashan-IKIA Flughafen (225Km)

Sie hätten die Möglichkeit (nach Absprache mit dem Reiseleiter) in der zweit heiligste Stadt im ganz Iran klein bisschen herumzugehen.Das wäre dann die Stadt Qom,wo die Schwester des in Mashad beiglegten 8.Imam unter den Schiiten,beigesetzt ist.Wir fahren dann durch zum Flughafen.